Lourdes-Mariengrotte
Kreuzweg, Gebetskreis
Heiliger Josef, Fatima Bildstock
Gebete
Heilige Messe, Anbetung
Göttliche Barmherzigkeit, Frau aller Völker
Fegefeuer, Himmel, Hölle
Weihwasser, Beichte, Ablass
Rosenkranz, Novene
Anfahrt, Historie
Wallfahrtskirche Bilfingen
Herz Jesu
Vereinten Herzen
Andacht zu Maria
Marienerscheinungen
Lourdes, Fatima
Garabandal, Medjugorje
Königin der Liebe
Marienfried, Heroldsbach
Wigratzbad, Vesperbild, Altötting
Gebet für die Ungeborenen
Brindisi
Sprache der Tränen
Heilige
Seine Liebe wollen viele nicht !
Charismatische Erneuerung
**NEU** Katechese
Die Warnung
Anne Botschaften
Endzeit
Myrtha-Maria
Maria aus der Sicht des Sohnes
Josef - zum Bräutigam erwählt
Auf den Punkt gebracht
Lucky
Gästebuch



"Durch diese Meine Erscheinung von Brindisi bitte Ich um grenzenloses Gebet, um Fasten-Beiträge, Bußleistungen, Sühneleistungen. In Brindisi wird die Botschaft von Fatima vollendet.“

Botschaft der Heiligen Mutter an Mario D‘Ignazio, 15. April 2012, Straße Santa Teresa, Brindisi (Italien)




"Danke Meine Kleine Herde, für das Annehmen Meiner Aufrufe und für die Gebete an diesem so erhabenen Ort, der dem Himmlischen Hof so lieb ist.“

 

Veröffentlichte Botschaft der Jungfrau der Versöhnung an Mario D'Ignazio, während Ihrer Erscheinung am 5. August 2018, dem 9. Jahrestag Ihrer Erscheinungen in Brindisi (Contrada Santa Teresa)

Der Seher berichtet von der Erscheinung: Die Heilige Mutter war ganz in strahlendem Weiß gekleidet. Sie sagte: 

"Liebe Kinder, durch Meine mehrfachen Erscheinungen in der vergangenen Zeit, wandte Ich Mich an die Herde Gottes, um ihr den Göttlichen Willen zu überbringen und durch Meine Botschaften euch zur Bekehrung und Vorbereitung für diesen Augenblick aufzurufen.
Jetzt komme Ich, um euch zu ermahnen den Göttlichen Willen in euch zu bewahren. Jesus beklagt die Gleichgültigkeit gegenüber Seinem Evangelium und der Verachtung Seiner Instrumente aus Gnade (Seher), welche von Aufgebrachten und Gottlosen nicht verstanden und nicht empfangen werden. Jesus möchte, dass ihr auf Seine Instrumente, denen ich Mich offenbare, hört und sie wie Führer und Sprecher (Sprachrohre) des Himmels anseht. Ich komme mit Meinem Herzen in den Händen haltend zu euch und gebe es euch.
Ich lade euch ein die Stille zu üben, innerlich still zu werden, um mit Christus EINS zu werden, ohne euch von irgendetwas ablenken zu lassen.
Die Tage vergehen ohne den Zustand der eigenen Seele vorzubereiten.
Man lebt weiter, als ob das Gericht Gottes nicht käme: der Tag des Kommens des Lebendigen nähert sich mit großen Schritten. Mein Sohn wird kommen wie ein Dieb in der Nacht.
Haltet die Lampen des Glaubensbekenntnisses, mit dem Öl des Glaubens, an, welches Mein Heiliges Öl darstellt.
Lebt in Harmonie mit dem Himmlischen Vater und betet unablässig und ohne Ansprüche zu stellen.
Es naht der Tag, an dem die Göttliche Barmherzigkeit der Göttlichen Gerechtigkeit Raum geben wird, um die Welt zu reinigen.
Danke Meine Kleine Herde, für das Annehmen Meiner Aufrufe und für die Gebete an diesem so erhabenen Ort, der dem Himmlischen Hof so lieb ist.“


Anmerkung: Mario empfing wieder die große Priesterhostie am Gebetstag, den 5.8. in Anwesenheit der gekommenen Pilger. Auch war die Heilige Eucharitie für die Anwesenden sichtbar ausgestellt, in der Custodia. Wie am letzten 5. gab der Rosenkranz von Mario wieder duftendes Öl ab. Während der Erscheinung der Jungfrau Maria, sonderte die Statue der Jungfrau von Fatima reichlich Öl ab, mit dem Jeder gesalbt wurde. Man konnte Rosenduft wahrnehmen. Die im Juli gestiftete Statue der Muttergottes vom Berge Karmel wurde ebenfalls ausgestellt.

Am Ende der zwanzig Rosenkranzgeheimnisse wurden an jeden Rosenkränze verteilt.

https://brindisi-marienerscheinungen.jimdo.com/aktuelle-botschaft-vom-5-8-2018/







„Ich, die Mutter Gottes und eure Mutter, sage euch: Der Himmlische Vater hat euch das Leben geschenkt. Ihr seid für Ihn wertvoll (wertgeschätzt). Er hat euch in diesen schwierigen Zeiten erwählt, um Zeugnis von Ihm zu geben."

Veröffentlichte Botschaften der Jungfrau der Versöhnung und von Jesus, an Mario D’Ignazio, während Ihrer Erscheinung am 5. Juni 2018
(Gesegneter Garten Mariens – Brindisi)


Mario: Paradiesische Melodien gingen der Erscheinung voraus. Die Jungfrau Maria kam mit Ihrem Sohn Jesus zu uns. Sie waren in Weiß gekleidet und viele Engel kamen mit ihnen. Die Frau sagte:

„Ich, die Mutter Gottes und eure Mutter, sage euch: Der Himmlische Vater hat euch das Leben geschenkt. Ihr seid für Ihn wertvoll (wertgeschätzt). Er hat euch in diesen schwierigen Zeiten erwählt, um Zeugnis von Ihm zu geben.
Ich bete für euch, damit ihr für Gott, Der euch liebt, heilig sein könnt und damit ihr durch Evangelisationsarbeit eurem Nächsten helfen könnt; bewegt (angeregt) durch die universelle Liebe. Lebt nur für Gott und hängt euch nicht an Nichtigkeiten fest. Ich und Mein Sohn werden euch unterweisen für das Wahre Leben in Gott, dem Dreieinigen.
Wir kommen, um euch den richtigen Weg zu weisen, welcher aus Gebet, aus Liebe, der Vergebung und der Sühne und Buße besteht.
Auch wenn der Weg schwer wird, Gott hilft euch. Seid dankbar und setzt fröhlich den Weg des Glaubens fort, der fruchtbar sein wird.
Meditiert das Evangelium und betet für die Hirten der Herde, welche nicht an Mein Eingreifen glauben, damit sie nicht Opfer des Rationalismus werden. Vertraut euch Unseren edlen Herzen an.“

JESUS: „Ich bin euer Jesus, der König der Liebe. Ich segne das Wasser mit Meinem Zeichen (dem Kreuz), um euch mit Gnaden zu beschenken und euch vom Bösen zu befreien. Das Wasser soll euch an eure Taufe erinnern, euch reinigen und euch neues Leben schenken. Ihr seid in Meinem Heiligsten Herzen, Meinem Herzen geweiht.“


Mario: Jesus und Maria bestrahlten uns mit Ihrem Licht…

Wichtig: Das Gebet begann mit einem wunderbaren Kreuzweg zu Ehren des Heiligsten Herzens Jesu und für den Frieden in der Welt. Einige hundert Pilger nahmen am heiligen Kreuzweg teil, einige waren aus Belgien angereist. Lieder und Meditationen von Mario animierten den Tag. Unmittelbar nach dem Kreuzweg versammelten wir uns nahe am Altar der Heiligsten Herzen in Erwartung der Erscheinung. Göttliche Zeichen fehlten nicht: Mario empfing die Kommunion vom Hl. Erzengel Gabriel und später vergoss die Statue der Jungfrau von Fatima heiliges Öl. Das Gebet endete mit der Salbung des hl. Öls und dem Dank an die Jungfrau der Versöhnung, Die uns nie verlässt und uns Frieden spendet, Freude, Kraft und Ermutigung dem Reich Gottes zu dienen.
Auch am 4., zur Gebetsvigil, erschien die Heilige Mutter dem Mario und brachte ihm die heilige Eucharistie, für alle Anwesenden sichtbar.
Der Segen der Heiligsten Dreifaltigkeit schenkt uns reiche Gnaden, welche bewirken, dass wir auf die Botschaften der Muttergottes hören, Ihre Botschaften verbreiten, uns zu wahren Werkzeugen der Bekehrung zu machen und zu vermeiden zu meinen schon heilig zu sein; denn der Weg ist lang und die Heiligkeit erreichen wir erst im Himmel.
Lieben wir das Kreuz, verleumden wir es nicht, klagen wir nicht über unsere Leiden. Übergeben wir diese an Gott, um anderen zu helfen. Gott ist die Liebe und das Leben.
Erinnern wir uns daran, dass jene, die die Erscheinungen verfolgen in eine automatische Exkommunikation fallen und keine Vergebung vom Vater empfangen werden, sondern die Gerechte Strafe Gottes sie treffen wird. Gott ist Liebe aber auch unendliche Gerechtigkeit. Selig jene, die glauben und dem Ruf der Jungfrau Maria entsprechen.








Gesegneter Garten, Brindisi:

Der Seher sagt: „Gegen 10:30 Uhr heute Morgen (am 11. Juni 2018) begann das Heilige Antlitz stark aus den Augen, der Stirn und der Brust zu bluten.

Jesus weint wegen der Atheisten, der Ungläubigen, wegen allen, die nicht an Seinen Göttlichen Namen und die nicht an Seine unendliche Liebe glauben; auch wegen Seiner Autoritätspersonen, die von der gesunden Glaubenslehre abweichen.
Lasst uns den Rosenkranz zum Kostbaren Blut beten, für die Bekehrung – Sinneswandel – der Verfolger Christi, damit sie vor der Hölle gerettet werden, die bereit ist, sie zu verschlingen. Danke Jesus für Deine Blutstränen. Wir glauben an Dich. Wasche uns mit Deinem Kostbaren Blut.“

Auch eine Kopie des Hl. Antlitzes Christi, welches zeigt, wie Jesus dem Mario erscheint, weint Blutstränen und das Jesuskind, welches im Haus des Gesegneten Gartens aufbewahrt wird.

Der Seher sagt dazu: „Die Menschen gehen in Richtung Selbstzerstörung, so dass Jesus Blut weint..“




https://brindisi-marienerscheinungen.jimdo.com