Lourdes-Mariengrotte
Kreuzweg, Gebetskreis
Heiliger Josef, Fatima Bildstock
Gebete
Heilige Messe, Anbetung
Göttliche Barmherzigkeit, Frau aller Völker
Fegefeuer, Himmel, Hölle
Weihwasser, Beichte, Ablass
Rosenkranz, Novene
Anfahrt, Historie
Wallfahrtskirche Bilfingen
Herz Jesu
Vereinten Herzen
Andacht zu Maria
Marienerscheinungen
Lourdes, Fatima
Garabandal, Medjugorje
Königin der Liebe
Gebet für die Ungeborenen
Marienfried, Heroldsbach
Wigratzbad, Vesperbild, Altötting
Heilige
Charismatische Erneuerung
**NEU** Katechese
Die Warnung
Anne Botschaften
Endzeit
Maria aus der Sicht des Sohnes
Josef - zum Bräutigam erwählt
Auf den Punkt gebracht
Lucky
Gästebuch







                           Mitten in D-75236 Kämpfelbach - Bilfingen




        fahren Sie unter der Eisenbahnbrücke vor der Kirche durch 


                                            an der Kirche vorbei


                                                       

                                                       weiter   



                                                                   

                                   vorbei ganz nach oben auf die Ebb.



Oben an der Ebbkreuzung nach rechts und an dem Wasserschutzschild nach links, den Weg weiter hinunterfahren bis zur Kurve und dort ist die Mariengrotte und der Kreuzweg.

Vom Ortskern ca. 2 km entfernt.

Parkplätze sind vorhanden.



Das Kreuz sieht man schon vom Weg aus.

(das Kreuz haben wir bei der Wallfahrt zur Gottesmutter Maria bzw. zur „Basilika der Jungfrau von Guadalupe“ in Mexiko mitgebracht). Sie ist das wichtigste Heiligtum Mexikos und eines der bedeutendsten Marienheiligtümer der Welt.








Der Bau der Lourdes Mariengrotte ist ein Versprechen von mir an die Gottesmutter bei einer Wallfahrt in Lourdes. 



Im Jahr 1995 habe ich damit begonnen und im Juli 1997 war sie fertig. Am 17. August 1997 wurde die Grotte von Herrn Pfarrer Dr. Peter Wolf aus Kämpfelbach Ersingen geweiht. Damals war sie noch ohne Dach. Da durch den Regen die Grotte immer nass war, überlegte ich mir ein Dach darüber zu bauen. Das Dach wird gehalten von 2 Stahlrundbögen auf diesen sind 13 Latten zur Befestigung der Wellplastik angeschraubt. (Die 13 ist eine Muttergotteszahl und deshalb sind es 13 Latten)





Danach wurde für die Errichtung eines Kreuzweges das angrenzende Grundstück gekauft. Dieses Grundstück musste zuerst von vielen Hecken befreit werden und danach wurde mit der Errichtung des Kreuzweges begonnen.




Die einzelnen Stationsbildstöcke wurden von mir selbst gefertigt und danach aufgestellt. Die Stationsbilder habe ich gekauft. Das Grundstück ist nur von Vorne zugänglich und 120 Meter lang. Deshalb wurden die Stationen halbiert. Auf der linken Seite aufsteigend von 1 bis 8 und rückwärts von 8 bis 14. Ende 2000 war der Kreuzweg fertig und am 20. Juli 2001 wurde er von Herrn Pfarrer Claus Michelbach geweiht. Jetzt fehlte noch ein Bildstock der Gottesmutter von Fatima. Ich fertigte ein Fatima Bildstock an, den ich dann hinten bei der 8 Station aufstellte. Die Statue ist aus Fatima.



2008 wurde mir von einem Bekannten ein ausgedienter Carport angeboten und mir kam der Gedanke für den Hl. Josef etwas zu bauen.

Wir kauften noch das nächste angrenzende Grundstück und ich begann mit der Errichtung einer Josef Klause. Darin ist eine Figur des Hl. Josef mit dem Jesuskind das etliche Jahre bei mir an meinem Gebetsplatz stand.  Auch sind Bilder von Bruder Andreas dem Diener des Hl. Josef aus Montreal in Kanada angebracht. Bruder Andreas hat das Oratorium im Montreal gebaut. 


 

                       Otto Brenk, D-75236 Kämpfelbach-Bilfingen (Germany)
                                          Tel. +49 (0) 72 32 - 90 51                              

                                       Kontakt: Glauben13@yahoo.de


               

                        Administrator dieser Seiten: Bettina Proß, Keltern (Germany)          (Mitglied im „Verein zur Förderung der Evangelisation 2000 e.V." Haus Raphael, Bad Soden)



                                        Disclaimer (Haftungsausschluss): 

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den verlinkten Seiten.