Lourdes-Mariengrotte
Kreuzweg, Gebetskreis
Heiliger Josef, Fatima Bildstock
Gebete
Heilige Messe, Anbetung
Göttliche Barmherzigkeit, Frau aller Völker
Fegefeuer, Himmel, Hölle
Weihwasser, Beichte, Ablass
Rosenkranz, Novene
Anfahrt, Historie
Wallfahrtskirche Bilfingen
Herz Jesu
Vereinten Herzen
Andacht zu Maria
Marienerscheinungen
Lourdes, Fatima
Garabandal, Medjugorje
Königin der Liebe
Gebet für die Ungeborenen
Marienfried, Heroldsbach
Wigratzbad, Vesperbild, Altötting
Heilige
Charismatische Erneuerung
**NEU** Katechese
Die Warnung
Anne Botschaften
Endzeit
Maria aus der Sicht des Sohnes
Josef - zum Bräutigam erwählt
Auf den Punkt gebracht
Lucky
Gästebuch









Gott hat alle Wasser gesammelt und sie Meer genannt;
er hat alle Gnaden gesammelt und sie Maria genannt.


Das gläubige Volk hat mit sicherem Gespür, das ihm eigen ist, zu allen Zeiten erkannt: Maria ist das Urbild der Christenheit, die Mediatrix, die Mittlerin aller Gnaden. Sie vereinigt " die größten Glaubensgeheimnisse in sich und strahlt sie wider" (Lumen gentium 65)




Von allen Gefährten, die mich begleiten,
ist mir keiner so treu geblieben, wie der Schutzengel.


Dtn 5,9 Du sollst dich nicht vor anderen Göttern niederwerfen und dich nicht verpflichten, ihnen zu dienen. Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott: Bei denen, die mir Feind sind, verfolge ich die Schuld der Väter an den Söhnen und an der dritten und vierten Generation;


„GOTT hat die Priestersöhne berufen, die Herden zu führen, nicht zu verführen ! Ja, viele Priestersöhne verführen die Seelen und tun es weiter! Diese alle stehen im Dienst Satans ! !“ (Worte der Gottesmutter 4. Dezember 2012 Myrtha-Maria)


„Was für eine Zeit ist angebrochen, eine gottlose Zeit! Gottlose Gesetze werden erlassen! Und was tun viele Bischöfe und Priester? Anstatt ihre Herden zu führen, lassen sie sich selbst von wild gewordenen Schafen und Böcken verführen!“(Worte der Gottesmutter 29. Oktober 2013 Myrtha-Maria)



"Es ist besser die Privatoffenbarung zu glauben, als sie abzulehnen. Denn wenn sie echt sind, wirst du dich überglücklich schätzen, weil du an sie glaubtest, als unsere Heilige Mutter es so verlangte. Und wenn es sich herausstellt, dass sie falsch waren, du bekommst all die Segnungen, als ob sie echt gewesen wären." Papst Urban VIII., 1636






„Der Weise sucht nach der Wahrheit, der Törichte glaubt, sie gefunden zu haben!“
(Padre Pio)


"Wie viele und grosse Lehren gehen von der Krippe in Bethlehem aus!
O welch’ glühende Liebe muss das Herz für den empfinden, der für uns ganz zart und klein geworden ist! Bitten wir das Göttliche Kind, es möge uns mit Demut erfüllen; denn allein dank dieser Tugend sind wir imstande, dieses Geheimnis göttlicher Zärtlichkeit und Menschenfreundlichkeit zu erfassen und zu geniessen.“
(Padre Pio)


"Meine Warnungen sind auf taube Ohren gestoßen und jene sind zu stolz, die Hand der Barmherzigkeit anzunehmen, die euch durch Meine Botschaften gegeben werden." (Worte von Gottvater aus 951 B.d.W.)


"Wisst auch, dass diejenigen, die für sich in Anspruch nehmen, heilige Menschen zu sein, kenntnisreich in der Heiligen Schrift und in den Lehren Meiner Kirche, darauf warten und die ersten sein werden, euch zu verdammen, weil ihr der Wahrheit folgt." (Worte Jesu aus 949 B.d.W.)


„Oh, könntet ihr Mein Herz sehen,
wie weit es sich öffnet für die armen Sünder, die nach Hause finden.
Oh, könntet ihr die Freude des Himmels verspüren,
wenn eine verirrte Seele auf Erden sich voller Reue an die Brust klopft
und Gott, den Vater des Himmels, um Barmherzigkeit anfleht!“

(Worte Jesu 5. Oktober 2013 Morgenröte)


Beim Propheten Ezechiel 33,8 – 9 hören wir: „Wenn ich zu einem der sich schuldig gemacht hat, sage: Du musst sterben!, und wenn du nicht redest und den Schuldigen nicht warnst, um ihn von seinem Weg abzubringen, dann wird der Schuldige seiner Sünde wegen sterben. Von dir aber fordere ich Rechenschaft für sein Blut. Wenn du aber den Schuldigen vor seinem Weg gewarnt hast, damit er umkehrt, und wenn er dennoch auf dem Weg nicht umkehrt, dann wird er seiner Sünde wegen sterben, du aber hast dein Leben gerettet.“



Vielen ist es heute peinlich, die Wahrheit vor den Augen der Öffentlichkeit zu verkünden.
Nur sehr wenige Seelen sind mutig genug, aufzustehen und sich selbst als Soldaten von Christus zu erkennen zu geben.

Sogar heilige Seelen haben Angst davor, dies zu tun, und zwar weil sie fürchten, bei den Nichtgläubigen Empörung auszulösen.

Es zu unterlassen, die Wahrheit der Lehren Seines Sohns öffentlich zu verkünden, hat zur Folge, dass Gott vergessen wird.

Hebr. 10,35 Werft also eure Zuversicht nicht weg, die großen Lohn mit sich bringt.


"Ihr dürft niemals das Wort abweisen, das einem Propheten Gottes gegeben wird. Wenn ihr das tut, dann schlagt ihr Mir, eurem Jesus, ins Antlitz." (Worte Jesu aus 1050 B.d.W.)







Christus wird einmal alle Seine Priester fragen : "Wart ihr Priester für Mich, oder wart ihr Priester für euch?" und da sie wissen was sie tun, kennen sie auch die Antwort.




Mt 7,21 Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr! Herr!, wird in das Himmelreich kommen, sondern nur, wer den Willen meines Vaters im Himmel erfüllt.


"Sie werden auch alles tun, was sie können, um zu verhindern, dass das Wort Gottes jeden Sünder in der Welt erreicht, und dafür werde Ich sie dies niemals vergessen lassen. Wer Mir eine Seele verliert, verliert seine eigene Seele. Wer Mir den Weg versperrt, wird keinen Ort mehr haben, wohin er sich wenden kann. Wer gegen den Willen Gottes flucht, wird verflucht sein." (Worte Jesu aus 1175 Buch der Wahrheit)






„Dies ist Mein Weg — der Weg der Wahrheit. Nur die ganze Wahrheit ist annehmbar. Eine halbe Wahrheit bedeutet, dass sie eine Lüge wird. „ (Worte Jesu aus 879)

„Ihr seid entweder für Mich oder gegen Mich.“ (Worte Jesu aus 870)



"Es kann nur eine einzige Wahrheit geben, und das ist die Wahrheit, die von Anfang an von Gott festgelegt worden ist." (Worte Jesu aus 1008)


„Haltet euch die Ohren zu, wenn die Gotteslästerungen aus dem Maul des Tieres hervorsprudeln. Akzeptiert rein gar nichts, was die Sakramente oder Meine Lehren verraten wird. Schlagt eine andere Richtung ein und folgt Mir, denn wenn all diese Dinge eintreten, wird es nur einen einzigen Weg geben, den ihr gehen könnt.“

„Dies ist Mein Weg — der Weg der Wahrheit. Nur die ganze Wahrheit ist annehmbar. Eine halbe Wahrheit bedeutet, dass sie eine Lüge wird." (Worte Jesu aus 879)




Wenn ihr für Mich seid, dann werdet ihr in der Lage sein, die Welt dagegen zu verteidigen, in ihren letzten Tagen von der Bosheit des Teufels verschlungen zu werden. Ihr werdet nicht scheitern. Ihr werdet leiden. Ihr werdet Missfallen, Widerstand und Vorwürfen der Häresie ausgesetzt sein, obwohl alles, woran ihr die Menschen lediglich erinnern werdet, schon in den Heiligen Evangelien enthalten ist." (Worte Jesu aus 1016 B.d.W)



„Es steht doch in der heiligen Schrift, wie der HERR einst den Tempel mit eiserner Hand reinigte. Und was geschieht jetzt dann in den nächsten Tagen wieder? An vielen Orten wird das HEILIGTUM GOTTES wieder durch weltliches Gebaren verwüstet und missbraucht! Viele Bischöfe und Priester schauen nur zu. Und es gibt sogar solche, die dieses Tun noch befürworten und mitmachen! Muss da nicht die GERECHTIGKEIT GOTTES eingreifen? Priestersöhne, die solches mitmachen, sind keine Führer, sondern Verführer! Diese wird der HERR einst fragen: Wo sind die Schafe, die ich euch anvertraut habe? Geht hinweg, ihr untreuen Knechte! Ihr habt euren Lohn schon erhalten!“ (Worte der Gottesmutter, 28.01.2014, Myrtha-Maria, eine Sühneseele für katholische Bischöfe und Priester)








"Wer Mir eine Seele verliert, verliert seine eigene Seele. Wer Mir den Weg versperrt, wird keinen Ort mehr haben, wohin er sich wenden kann." (Worte Jesus aus 1175 Buch der Wahrheit)


"Sie werden auch alles tun, was sie können, um zu verhindern, dass das Wort Gottes jeden Sünder in der Welt erreicht, und dafür werde Ich sie dies niemals vergessen lassen. Wer Mir eine Seele verliert, verliert seine eigene Seele. Wer Mir den Weg versperrt, wird keinen Ort mehr haben, wohin er sich wenden kann. Wer gegen den Willen Gottes flucht, wird verflucht sein." (Worte Jesu aus 1175 Buch der Wahrheit)



"Wenn eine Mission, die erklärt, sie spreche das Wort Gottes, falsch ist, dann wird ihr kein Hass gezeigt werden, denn Satan wird niemals jene öffentlich angreifen, die er betrügt." (Worte der Gottesmutter aus 965)


Wenn Gott in einer Mission präsent ist, die von ihm auf Erden sanktioniert ist, um Seelen zu retten, wird Satan immer angreifen. Ihr werdet Gottes wahre Propheten erkennen aufgrund der Verfolgung und des Hasses, der ihnen gezeigt wird. Ihr werdet sie erkennen aufgrund der öffentlichen Ablehnung ihrer Mission und der bösen Aktionen, die von anderen Menschen gegen sie ausgeführt werden." (Worte der Gottesmutter aus 965)



"Meine Warnungen sind auf taube Ohren gestoßen und jene sind zu stolz, die Hand der Barmherzigkeit anzunehmen, die euch durch Meine Botschaften gegeben werden. " (Worte von Gottvater aus 951)



"Licht zieht diejenigen an, die sich in der Finsternis befinden, und sie werden euch immer angreifen und gegen euch hauen, wenn ihr in voller Einheit mit Meinem Sohn, Jesus Christus, seid. Es ist doch solch eine Geringfügigkeit, wenn ihr für Meinen Sohn leidet, und es ist unerheblich verglichen mit dem, was Er für jeden Einzelnen von euch ertrug, als Er am Kreuze starb, um euch zu retten." (Worte der Gottesmutter aus 950)


"Je mehr sie ihre Angst vor diesen Botschaften zeigen, desto mehr werden sie auf euch einschlagen. Einige von euch werden bereits einen Vorgeschmack des heftigen Widerstandes erfahren haben, den ihr Meinetwegen werdet erdulden müssen." (Worte Jesu aus 949)


"Selbst diejenigen, die Meine Stimme hören, werden Mich ignorieren und Meine Worte als Häresie ablehnen. Sie werden nicht die Zeiten erkennen, in denen sie leben, und werden die Wahrheit erst während der Warnung realisieren. Bis dahin werden Mich viele von ihnen verflucht haben und sich so weit von Mir entfernt haben, dass Ich nicht in der Lage sein werde, in ihre Herzen vorzudringen oder ihre Seelen zu retten.

Unterschätzt nicht den Hass, den der Teufel auf Mich hat. Er hat Meinen Vater auf schreckliche Art und Weise verraten, aber Mich verabscheut er. Dies bedeutet, dass er Meine Kirche hasst, und es wird Meine Kirche auf Erden sein, die die letzte Schlacht mit den von Satan geschickten Dämonen ausfechten muss." (Worte Jesu aus 943 Buch der Wahrheit)



"Sage dies, Mein geliebtes Kind, denen, die an der Echtheit dieser Botschaften zweifeln. Mehr musst du nicht tun.
Wer Uns nicht hören will, der verschließe sich, doch denke nicht Du, der sich verschließt vor der Wahrheit, hättest das Recht, anderen ihren Glauben streitig zu machen. Schweige und versündige dich nicht gegen andere."

Worte Jesus, aus die Vorbereitung (passt auf auch auf die Warnung und Anne)








Wahre Ökumene ist Rückkehr zur ewigen Wahrheit, ja, Rückkehr !

Was heute aber geschieht, das ist Abkehr !

Wie kann so ‚ein Hirt und eine Herde’ sein, wenn jene,
welche die Wahrheit verkünden sollen, selbst uneins sind ?

Ja, es ist furchtbar ! Noch nie wurde so gegen die heiligen zehn Gebote gesündigt ! Gottlose Gesetze werden erlassen und töten ist an der Tagesordnung ! So viele ungeborene Kinder werden täglich umgebracht ! Und wer steht für sie ein ?

(Worte der Gottesmutter, Myrtha-Maria, 05.02.2013)


„Ihr wisst aus der heiligen Schrift:
Zu jeder Zeit, wenn der Mensch sündigte und sich gegen GOTT auflehnte, sandte ER Mahner und Propheten, um die Menschheit aufzurütteln und sie zur Umkehr zu rufen! Kam ich nicht bereits schon zu den unschuldigen Kindern in Fatima und in Lourdes?
Ja, ich zeigte ihnen, was geschieht, wenn Seelen verloren gehen! Sie taten Busse und nahmen zur Rettung vieler Menschen grosse Opfer auf sich!
Es wird nicht den Weisen und Klugen gegeben. Nein! Den Kleinen wird es offenbart! Und auch heute ist es so. Ja, auch heute hat der HERR wieder Rufer, Mahner und Propheten auf der ganzen Welt verteilt. Aber auch sie werden verfolgt.“

(Worte der Gottesmutter, 14. August 2014, Myrtha-Maria Sühneseele)


"Wer im Namen Gottes anderen Leid antut, der ist nicht würdig, zum Vater zurückzukehren. Er ist unrein und vom Teufel verdorben, denn Hass hat sich in ihm breitgemacht, nicht aber die Liebe des Herrn, die niemals andere verletzt oder ihnen Böses tut, sondern die liebt, dem anderen hilft, ihm Zeit zur Umkehr gibt, ihn aber niemals "verdonnert" oder "verflucht", ihn schlägt oder sogar tötet, nur weil er nicht derselben Religion angehört." ( Worte der Gottesmutter , 23. Juli 2014 , die Vorbereitung )







"Bis zum Großen Tag des Herrn müsst ihr euch einzig auf Meinen Sohn konzentrieren und all euer Vertrauen auf Ihn setzen. Mein Sohn hat niemanden gesandt, der euch von diesen Botschaften, den letzten ihrer Art, ablenken soll, und jeder, der das Gegenteil behauptet, kommt nicht von Ihm. Vertraut, vertraut, vertraut auf die Barmherzigkeit Meines Sohnes. Hört auf das, was Er euch gelehrt hat — alles ist in der Heiligen Bibel enthalten. Sein Wort ist einfach. Es ist nicht kompliziert. Folgt einfach Seinen Lehren, die sich über 2.000 Jahre erstrecken, und dann werdet ihr Frieden finden."
(Worte der Gottesmutter aus 1189 Buch der Wahrheit)







"Wie könnt ihr so blind sein? Von welcher Fäulnis seid ihr befallen, die euch dazu bringt, andere zu verletzen zu versuchen? Betet, dass ihr euren Nächsten Mir nicht entfremdet. Betet, dass ihr die Wahrheit sucht, bevor der Teufel eure Seelen besitzt. Er ist sehr mächtig, und diejenigen, deren Seelen durch die Sünde des Stolzes geschwächt sind, werden bereitwillige Gefäße werden, in welchen Satan und seine gefallenen Engel residieren werden." (851)


„Jeder, der dafür verantwortlich ist, eine einzige Seele von Mir weggenommen zu haben, wird dafür leiden. Mein Zorn ist am schlimmsten, wenn ihr — nicht zufrieden damit, euch auf den Zustand eurer eigenen Seele zu konzentrieren — bewusst versucht, einen anderen mit euch zu nehmen und wegzubringen von Meiner Liebe und Meinem Königreich.

Ihr seid früher schon vor den Folgen gewarnt worden. Jetzt erinnere Ich euch noch einmal daran. Nehmt eine Seele — ein Leben — von Mir weg — und euer eigenes Leben — euer Ewiges Heil — wird nicht mehr euer Recht sein.“

(Worte Jesu aus 1055 Buch der Wahrheit)


„Denkt immer daran, dass die Angriffe auf diese Mission Angriffe gegen Mich sind. Hass gegen diese Mission ist Hass gegen Mich, Jesus Christus. Ihr könnt nicht auf die eine Weise sagen, ihr würdet Mich lieben, und dann auf verschiedenste Weise euren Hass auf Mich zum Ausdruck bringen. Ihr seid entweder für Mich oder gegen Mich. Entweder glaubt ihr Mir, oder ihr glaubt Mir nicht. Wenn ihr an Mich glaubt, dann dürft ihr niemals eine andere Seele verfolgen, denn wenn ihr das tut, dann seid ihr Mir weggenommen worden von Meinem Feind und ihr habt dann kein Recht zu erklären, ihr würdet zu Mir gehören.“

(Worte Jesu aus 1054 Buch der Wahrheit)


„Meine Barmherzigkeit wird nur all jenen gezeigt werden, die Reue für ihre Sünden zeigen. Sie wird nicht denjenigen gezeigt werden, die stolz vor Mir stehen und wo kein Versuch ihrerseits gemacht worden sein wird, sich um Meine Vergebung zu bemühen. Wenn Ich komme, um zu richten, wird die Welt erzittern. Und wenn Meine Barmherzigkeit erschöpft ist, wird Meine Gerechtigkeit wie eine Axt hernieder fallen. Ich werde die Bösen strafen, denen nicht mehr zu helfen sein wird.

Der Mensch darf niemals — auch nur für eine Minute — Meine Verheißung ignorieren. Ich werde kommen, um alle Kinder Gottes zu sammeln, aber leider werden viele von ihnen niemals in Mein Paradies eingehen, weil sie Mich, Meine Existenz und die Existenz der Sünde geleugnet haben.“

(Worte Jesu aus 1056 Buch der Wahrheit)


"Wenn eine Seele gegen Gottes Wort lästert, dann wird sie einem Kampf gegen das Tier ausgesetzt sein, so heftig, dass es ihr unmöglich erscheint, sich nicht seiner Macht auszuliefern. Ihr Fluch gegen Gott wird ihr Fluch werden, und nichts kann in diesem Stadium für sie getan werden."
(Worte der Gottesmutter 1065 Buch der Wahrheit)


"Wenn Gott durch einen Propheten spricht, ruft das in der Hölle Empörung hervor.
Jede Anstrengung wird in diesen Fällen vom Teufel unternommen, um das Wort Gottes zum Schweigen zu bringen." (Worte der Gottesmutter 1065 Buch der Wahrheit)


"Liebe und nur Liebe kommt von Gott. Hass kommt nur von Satan. Es gibt nichts dazwischen. Es gibt keine Mitte. Ihr seid entweder für Meinen Sohn oder gegen Ihn."
(Worte der Gottesmutter 1065 Buch der Wahrheit)


"Denjenigen von euch, welche diese Weisung hinterfragen, sage Ich: Hört jetzt zu. Warum sollte Ich Mich euch nicht in dieser Weise mitteilen? Ich lehrte euch alle durch die Apostel, die mit der Führung des Heiligen Geistes der Welt Meine Botschaften gaben, die seitdem fortgelebt haben. Jetzt ist die Zeit nahe. Euer ganzes Leben lang habt ihr um Führung gebetet. Jetzt bitte Ich euch dringend, Mein Flehen zu hören." (Worte Jesu aus 11, Buch der Wahrheit)


„Wie könnt ihr Mich lieben, Meinen Sohn anbeten und eure Treue zur Wahrheit schwören, wenn ihr andere hasst? Oh, wie listig ist der Teufel, wenn er heilige Seelen verschlingt, die dem Stolz erlaubt haben, sie vom Weg abzubringen. Sobald der Stolz eine Seele ergreift, verliert sie augenblicklich ihr Licht. Je dunkler sie wird, desto weiter entfernt sie sich vom Licht Gottes.“ (Worte der Gottesmutter 1131, Buch der Warheit)


"Traurigerweise kommen viele Menschen, die Mich, die Muttergottes, lieben, zu Mir und bitten Mich ihnen zu helfen, andere Seelen zu zerstören. Diese Seelen — so sagen sie — verdienten Gottes Strafe. Wenn sie verlangen, dass Mein Sohn über solche Seelen das Urteil fällt, wegen des Hasses, der in ihren Herzen wohnt, werden ihre Gebete niemals gehört werden. (Worte der Gottesmutter aus 1131, Buch der Wahrheit)


Satan ist die größte Geißel der Menschheit und seine Verseuchung ist todbringend. Derart darauf bedacht, sich zu verstecken, ist er ein Meister der Täuschung, denn er wird immer Gutes als Böses und Böses als Gutes präsentieren. Nur diejenigen, deren Augen für Gott wirklich offen sind, werden die Bedrohung verstehen, die Satan bei der Rettung der Welt darstellt.“ (Worte Jesu aus 1133, Buch der Wahrheit)


„Wenn die Existenz des Bösen zurückgewiesen wird, dann wird die Existenz Satans geleugnet. Dies ist dann, wenn der König der Lügen und jeder Feind von Mir an Stärke gewinnt und seine willigen Opfer, die als seine Sprachrohre fungieren werden, immun gegen göttliche Gnaden werden.“ (Worte Jesu aus 1133, Buch der Wahrheit)


"Atheisten, die auf ihrem Sterbebett glauben, dass ihr Leiden mit ihrem letzten Atemzug enden wird, hört Mir jetzt zu. Denjenigen von euch, welche die Existenz Gottes auf dieser Erde bestreiten, obwohl euch die Wahrheit während eurer Lebenszeit offenbart worden ist, sage Ich: Euer Leiden in den Feuern der Hölle wird nur der Anfang der ewigen Verdammnis sein. Ihr, Meine armen Seelen, die ihr durch euren eigenen freien Willen schwer sündigt, weist Mich zurück. Stattdessen wählt ihr Satan. Er erwartet euch nach dem Tod. Ich werde nirgends zu finden sein. Denn dann wird es zu spät sein, euch Meine Barmherzigkeit zu zeigen." (Worte Jesu aus 203 Buch der Wahrheit)


„Meine Warnungen, die euch jetzt gegeben werden, sollen euch an das erinnern, was Ich gelehrt habe, wo so viele von euch heute überhaupt keine Ahnung haben, was es bedeutet, Mir als Christ zu dienen.“
(Wort von Jesus 1122, Buch der Wahrheit)



„Wenn ihr Änderungen hinsichtlich dessen, was in der Heiligen Bibel steht, und die dem Wort Gottes widersprechen, akzeptiert, dann schneidet ihr euch selbst von der Wahrheit ab. Wenn ihr Unwahrheiten akzeptiert, als ein Mittel, Gott nach euren eigenen Vorstellungen zu dienen, dann trennt ihr euch von Gott.“ (Worte der Gottesmutter, 1119, Buch der Wahrheit)


"Jene, die glauben, dass sie hingebungsvolle Anhänger von Mir sind, die aber glauben, dass sie qualifiziert seien, über andere Menschen zu urteilen und den Glauben anderer Menschen zu analysieren, deren Glaube an Gott Anstoß erweckt, und die heilige Seelen, die in Meinem Namen kommen, offen verurteilen, diese sind nicht Teil Meines Königreiches. Ihr gehört zum Teufel, denn ihr seid nicht Mir, Jesus Christus, unterstellt. Ich habe euch nicht berufen noch habe Ich euch die Erlaubnis gegeben, für irgendeine Art besondere Gruppe zu werben, die gebildet ist, um eine andere Gruppe lächerlich zu machen." ( Worte Jesu aus 765 , Buch der Wahrheit)


"Mensch gegen Mensch, Land gegen Land, Mensch gegen Gott.
Und nun, da alles, was Ich euch gelehrt habe, angefochten werden wird und das Fundament, auf dem Meine Kirche gebaut ist, geschüttelt wird, wie ihr es euch nicht vorstellen könnt, werde Ich immer noch bestehen bleiben. Stabil wie der Fels, der Ich Bin, und ihr werdet zu Mir kommen und Trost, Kraft und Mut suchen."
(Worte Jesu aus 1186. Ich bleibe immer Derselbe. Ich passe Mich niemals neuen Wegen an, denn Ich Bin, wie Ich immer War und Sein werde. Ich Bin Ewig.)


"Diejenigen, die über Meine Propheten fluchen, fluchen über Mich. Und wenn ihr erklärt, dass das Wort Gottes vom Geist des Bösen komme, werde Ich euch diese Bosheit niemals verzeihen.
Schweigt. Begeht nicht diese schwere Beleidigung gegen Gott. Wenn ihr Meine Mission nicht mehr akzeptiert, dann entfernt euch mit Würde und gebt kein Wort von euch. Euer Schweigen wird euch retten. Wenn ihr Böses gegen Mich aussprecht, werde Ich euch in die Wüste werfen, und ihr werdet niemals Teil Meines Königreiches sein."
(Worte Jesu aus 1215, Buch der Wahrheit)


"Die Macht der Menschen aber, die von Gott mit der Gabe des Heiligen Geistes beschenkt wurden, ist nicht zu übertreffen. Lasst nicht zu, dass Mein Werk beschmutzt und durch böse Gerüchte oder gemeinen Klatsch entweiht wird, denn Ich Bin es, euer Jesus, der verraten wird, nicht die Seelen, die Ich erwählt habe, Mein Heiliges Wort zu verkünden." (Worte Jesu aus 1217, Buch der Wahrheit)


In der letzten Schlacht um Seelen wisset, dass, während das Böse eskaliert, Gottes Strafe das Zehnfache von dem sein wird, was böse Menschen ihren Brüdern und Schwestern antun." (Worte Jesu aus 1200 Buch der Wahrheit)


"Bis zum Großen Tag des Herrn müsst ihr euch einzig auf Meinen Sohn konzentrieren und all euer Vertrauen auf Ihn setzen. Mein Sohn hat niemanden gesandt, der euch von diesen Botschaften, den letzten ihrer Art, ablenken soll, und jeder, der das Gegenteil behauptet, kommt nicht von Ihm. Vertraut, vertraut, vertraut auf die Barmherzigkeit Meines Sohnes. Hört auf das, was Er euch gelehrt hat — alles ist in der Heiligen Bibel enthalten. Sein Wort ist einfach. Es ist nicht kompliziert. Folgt einfach Seinen Lehren, die sich über 2.000 Jahre erstrecken, und dann werdet ihr Frieden finden."
(Worte der Gottesmutter aus 1189 Buch der Wahrheit)


"Wer im Namen Gottes anderen Leid antut, der ist nicht würdig, zum Vater zurückzukehren. Er ist unrein und vom Teufel verdorben, denn Hass hat sich in ihm breitgemacht, nicht aber die Liebe des Herrn, die niemals andere verletzt oder ihnen Böses tut, sondern die liebt, dem anderen hilft, ihm Zeit zur Umkehr gibt, ihn aber niemals "verdonnert" oder "verflucht", ihn schlägt oder sogar tötet, nur weil er nicht derselben Religion angehört." ( Worte der Gottesmutter , 23. Juli 2014 , die Vorbereitung )