Lourdes-Mariengrotte
Kreuzweg, Gebetskreis
Heiliger Josef, Fatima Bildstock
Gebete
Heilige Messe, Anbetung
Göttliche Barmherzigkeit, Frau aller Völker
Fegefeuer, Himmel, Hölle
Weihwasser, Beichte, Ablass
Rosenkranz, Novene
Anfahrt, Historie
Wallfahrtskirche Bilfingen
Herz Jesu
Vereinten Herzen
Andacht zu Maria
Marienerscheinungen
Lourdes, Fatima
Garabandal, Medjugorje
Königin der Liebe
Gebet für die Ungeborenen
Marienfried, Heroldsbach
Wigratzbad, Vesperbild, Altötting
Heilige
Charismatische Erneuerung
**NEU** Katechese
Die Warnung
Anne Botschaften
Endzeit
Maria aus der Sicht des Sohnes
Josef - zum Bräutigam erwählt
Auf den Punkt gebracht
Lucky
Gästebuch



Aufopferungsgebet
Ewiger Vater, durch das unbefleckte Herz Mariens und das göttlich – blutende Herz Jesu opfern wir Dir mit allen Engeln und Heiligen auf:
den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit, das hochheilige Antlitz und die eucharistische Liebe, alle Wunden, Tränen und Schmerzen Deines über alles geliebten Sohnes unseres Herrn Jesus Christus, vereint mit den Tränen, den Schmerzen und der Liebe Mariens, den Verdiensten der lieben Engel und Heiligen, allen vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen heiligen Messen, Rosenkranzgebeten und Liebesgebeten, zur Bekehrung der Sünder, zur Sühne für die Sünden der ganzen Welt, für die heilige katholische Kirche, Papst, Bischöfe, Priester und Ordensleute, für die Armen Seelen im Fegefeuer und für alle uns anvertrauten Seelen. Amen.



Schutzengel-Gebet
Lieber heiliger Schutzengel, ich bitte Dich um Deine Hilfe, leite, lenke, führe, heilige, segne, schütze und regiere mich, bitte und bete für mich.
Vernichte alle satanischen Verfluchungen, Verwünschungen, Besprechungen und höllischen Anschläge auf mich durch den Segen im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit.
Weihe mich den vereinten Herzen Jesu und Mariens, tauche mich in das kostbare Blut Jesu, lege mich in die heiligen Wunden Jesu, stelle eine Schutzmauer mit dem kostbaren Blute Jesu um mich auf und decke mich mit dem Schilde der unbefleckten Empfängnis zu.
Und im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit banne alle Dämonen, die (in mir) und um mich sind und mir schaden wollen, hinunter in den höllischen Abgrund und im Namen unseres gekreuzigten siegreich auferstandenen Erlösers Jesus Christus binde sie für Zeit und Ewigkeit.
Das gewähre mir der allmächtige und dreifaltige Gott, der Vater +, der Sohn + der Heilige Geist + von nun an bis in Ewigkeit und der mütterliche Schutz der Himmelskönigin komme auf mich herab und bleibe allezeit bei mir. Amen.

Schutzengel-Gebet
Engel, Schutz in meinem Leben
mir vom lieben Gott gegeben.
Lass mich bitte nicht allein
lehr mich gut und treu zu sein.
Begleite mich an jeden Ort
bewahre mich vor bösem Wort.
Lieber Gott ich danke Dir
für den Engel neben mir. Amen. (Adele Opitz)





Bitten an Maria, Mutter der Gnaden
O himmlische Hüterin aller Gnaden, Mutter Gottes und meine Mutter Maria, weil du die Erstgeborene des ewigen Vaters bist und in deiner Hand all seine Allmacht trägst, lass dich zur Barmherzigkeit gegen mich bewegen, gewähre mir die Gnade um die ich dich heiß bitte.
Gegrüßet seist du Maria …. 

O barmherzige Spenderin aller Gnaden, heiligste Maria, die du die Mutter des fleischgewordenen Wortes bist, das dich gekrönt hat mit seiner unermesslichen Weisheit, beachte die Größe meines Schmerzes und gewähre mir die Gnade, deren ich so sehr bedarf.
Gegrüßet seist du Maria …. 

O liebevolle Spenderin der göttlichen Gnade, unbefleckte Braut des heiligen Geistes, heiligste Maria, die du von ihm ein Herz erhalten hast, das sich in Mitleid rühren lässt vor dem menschlichen Unglück und den Trost nicht versagen kann, die durch die Leiden zu Mitleid bewegt wird gegen die Seelen, gewähre mir die Gnade, die ich voll Vertrauen erwarte von deiner grenzenlosen Güte.
Gegrüßet seist du Maria …. 

Ja, ja o meine Mutter, Hüterin aller Gnaden, Zuflucht der armen Sünder, Trösterin aller Leidenden, Hoffnung aller Verzweifelten, machtvolle Helferin der Christen, ich setze in dich mein ganzes Vertrauen und bin gewiss, dass ich die Gnade Jesu erlangen werde, die ich so sehr wünsche, weil sie das Beste ist für meine Seele. Salve Regina.  Amen.

Sturmgebet für die Priester
Herr Jesus Christus, ewiger Hohepriester, bewahre Deine Priester im Schutze Deines heiligen Herzens, wo ihnen niemand schaden kann. Bewahre unbefleckt ihre gesalbten Hände, die täglich Deinen heiligen Leib berühren. Bewahre rein die Lippen, die gerötet sind von Deinem kostbaren Blute. Bewahre rein und unirdisch ihr Herz, das gesiegelt ist mit dem erhabenen Zeichen Deines glorreichen Priestertums. O Jesus, lass sie wachsen in der Liebe und Treue zu Dir und schütze sie vor der Ansteckung der Welt. Gib ihnen mit der Wandlungskraft über Brot und Wein auch die Wandlungskraft über die Herzen. Segne ihre Arbeit mit reichlicher Frucht und schenke ihnen dereinst die Krone des ewigen Lebens. Amen.                                   (Gebet der Hl. Theresia vom Kinde Jesu)



Morgengruß zum Herzen Jesu
Wenn ich erwach' am frühen Morgen, Herz Jesu, dann begrüß' ich Dich,
um für des Tages Müh' und Sorgen, Dir innig zu empfehlen mich.
Auf dich o Herz will ich nur schauen, Du bist mein Stern, mein Trost, mein Licht!
Und mutig will ich Dir vertrauen; denn Deine Treue wanket nicht.
So nimm mein Herz Dir ganz zu eigen; gib Du ihm Kraft zur guten Tat.
Und sollte es zur Sünde neigen, halt' Du es fest in deiner Gnad'!
Von Dir soll heute nichts mich scheiden, verbirg' in Deine Wunden mich!
Dort will ich beten, opfern leiden und sterben, wenn Du willst, für Dich!
So oft wie heut' mein Herz wird schlagen, will ich es stets auf's neu' Dir weih'n,
und jeder Pulsschlag soll Dir sagen: "Herz Jesu, für Dich ganz allein!"
In Deine Liebe ich empfehle, auch alle die mir nahesteh'n;
behüte sie an Leib und Seele, lass keinen heute irre geh'n!
Und nun gib mir den Morgensegen, er weihe diesen Tag mir ein,
und sei mit mir auf allen Wegen, bis ich wird' ewig bei Dir sein! Amen.


Abendgebet zum Herzen Jesu
Den letzten Gruß der Abendstunde send ich Dir, o göttlich Herz!
In Deiner heil’ge Liebeswunde, senk ich des Tages Freud und Schmerz.
O Herz der Liebe, Dir vertraue am Morgen ich des Tages Last,
und nicht umsonst ich auf Dich baue, voll Huld du mich gesegnet hast.
O habe Dank für Deine Güte, die schützend mir zur Seite stand,
auch diese Nacht mich treu behüte, durch deines heil’gen Engels Hand.
O göttlich Herz, all meine Sünden bereue ich aus Lieb zu Dir.
O lasse mich Verzeihung finden, schenk Deine Lieb aufs Neue mir!
Herz Jesu, innig ich empfehle auch alle meine Lieben Dir.
Beschütze sie an Leib und Seele, die Gutes je erwiesen mir.
In Deiner heil’gen Herzenswunde, schlaf ich nun sanft und ruhig ein,
O lass sie in der letzten Stunde, mir eine Himmelspforte sein. Amen.



Gott grüße Dich Maria
Gott grüße Dich Maria! Gott grüße Dich Maria! Gott grüße Dich Maria!
Oh Maria, ich grüße Dich 33-tausendmal, wie Dich der hl. Erzengel Gabriel
gegrüßet hat. Es erfreut Dich in Deinem Herzen und mich in meinem Herzen,
dass der heilige Erzengel zu Dir den himmlichen Gruß gebracht hat. (Gegrüßet seist du, Maria ....3mal beten)
Gegrüßet seist du, Maria,voll der Gnade, der Herr ist mit dir, du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. - Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.


O Mutter Jesu (in schweren Anliegen)
O Mutter Jesu, durch deine unermesslichen Schmerzen beim
Leiden und Sterben Deines göttlichen Sohnes und um der bitteren Tränen willen, die du vergossen hast, bitte ich dich, opfere den heiligen, mit Wunden und Blut bedeckten Leib unseres göttlichen Erlösers in Vereinigung mit deinen Schmerzen und Tränen dem Himmlischen Vater auf zur Rettung der Seelen und um die Gnade zu erlangen, um die ich dich bitte...   
Zum Schluß dreimal:"Jesus und Maria, ich liebe Euch, rettet Seelen, rettet die Gottgeweihten!" (Der hl. Pfarrer von Ars legt uns ans Herz, vertrauensvoll dieses Gebet in schweren Anliegen zu beten)




Gebet zur Gnadenmutter
Alles möcht' ich dir erzählen, alle Sorgen, die mich quälen,
alle Zweifel, alle Fragen, möcht' ich, Mutter, zu dir tragen.
Wege, die ich selbst nicht kenne, liebe Namen, die ich nenne,
Schuld, die ich mir aufgeladen, andern zugefügten Schaden.
Ärgernis, so ich gegeben, all mein Wollen, all mein Streben,
mein Beraten, mein Verwalten, mein Vergessen, mein Behalten,
mein Begehren, mein Verzichten, und mein Schweigen und mein Richten.
Alle kleinen Kleinigkeiten, die so oft mir Müh' bereiten,
jedes Lassen, jede Tat, Mutter, dir, vom guten Rat,
Leg' ich alles in die Hände, du führst es zum rechten Ende.
Mutter, du vom guten Rat, steh uns bei mit Rat und Tat!
Gegrüßet seist du, Maria,voll der Gnade, der Herr ist mit dir,
du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes,
Jesus. - Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der
Stunde unseres Todes. Amen.


Erbitte uns jene Liebe ….
Himmlische Mutter Maria, lehre uns die Sicherheit und Überzeugung, dass nur allein der Wille Gottes für unser Denken und Handeln maßgebend ist. Erbitte uns die Demut, dass wir uns auch den unerforschlichen Ratschlüssen Gottes beugen und den göttlichen Willen restlos erfüllen, ohne Trotz und Murren und ohne Bedingungen. Erbitte uns jene Liebe, mit der du dein Fiat gesprochen und dich dem Willen Gottes restlos gebeugt hast. Amen.



(Bild / Unsere liebe Rosenkönigin von Heroldsbach)


Heilige Maria                                                                                                           Heilige Maria, ich will dich ein Leben lang hoch rühmen, obgleich ich weiß, wie ungenügend mein Lob ist. Denn wären selbst alle Sterne und Wolken des Himmels und alle Tropfen des Taues und der Meeresfluten und alle Sandkörner und Grashalme – Zungen, die dich priesen, es bliebe dennoch unvollkommen dieser Ruhm für dich, die Mutter Gottes, unseres Erlösers! Amen.




Das „Gedenke“ – Gebet zu unserer Mutter Gottes - Ablassgebet
Gedenke o gütigste Jungfrau Maria, dass es noch nie gehört worden ist, dass jemand, der zu dir seine Zuflucht genommen, deine Hilfe angerufen und um deine Fürbitte gefleht, von dir sei verlassen worden. Von solchem Vertrauen erfüllt nehme ich meine Zuflucht zu dir, Jungfrau der Jungfrauen, meine Mutter, zu dir komme ich, vor dir stehe ich seufzend als elender Sünder. O Mutter des ewigen Wortes, wollest meine Worte nicht verschmähen, sondern höre mich gnädig an und erhöre mich. Amen.

* Zuflucht der Sünder, bitte für uns.
Beten Sie ein „Gegrüßet seist du, Maria“

* Trösterin der Betrübten, bitte für uns.
Beten Sie ein „Gegrüßet seist du, Maria“

* Hilfe der Christen, bitte für uns.
Beten Sie ein „Gegrüßet seist du, Maria“

(Wenn dieses Gebet einmal gebetet wird, bewirkt es einen Ablass von 3 Jahren für eine Seele im Fegefeuer, Wenn dieses Gebet einen Monat lang täglich gebetet wird, bewirkt es einen vollständigen Ablass für eine Seele im Fegefeuer.)




Mutter, alle kommen zu dir!
Maria, du bist mit Sternen umkränzt, der Mond dient dir als Schemel deiner Füße, du thronst über den Chören der Engel. Blicke huldvoll herab in dieses Tal der Tränen und hör auf unser Rufen! Auf dich allein setzen wir unser Vertrauen und unsere Hoffnung.
Heute kannst du die unendliche Seligkeit des Himmels genießen. Doch auch du hast die Leiden unserer Verbannung verkostet und weißt, wie bitter die Tage der Menschen sind, die in Schmerzen dahinleben.
Auf dem Kalvarienberg hast du eine vertraute Stimme gehört: Frau, sieh da dein Sohn; ihn gebe ich dir an meiner Statt. Damit wurdest du zur Mutter aller Gläubigen bestellt.
Was wäre auch das Leben der armen Adamskinder ohne dich? Ein jeder hat ein Leid, das ihn quält, einen Kummer, der ihn drückt, eine Wunde, die ihn schmerzt. Alle kommen zu dir, dem Hafen des Heils, dem Quell allen Trostes. Wenn der Sturm anschwillt zum Orkan, dann wendet der Seemann sich an dich und fleht zu dir um ruhiges Wetter. Das Waisenkind ruft zu dir, das dem Sturm des Lebens ausgesetzt ist wie eine Blume auf dem Felde. Die Armen blicken auf zu dir, wenn das tägliche Brot ihnen fehlt, und keiner bleibt ohne Hilfe, ohne Trost.
Maria, treue Mutter, erleuchte unseren Verstand, rühre unser Herz! Die reine Liebe, die aus deinen Augen strahlt, möge auf allen ruhen und bei allen die wundervollen Früchte zeitigen, die dein Sohn uns verdiente, als er sein Blut vergoss, während du unter seinem Kreuze die bittersten Schmerzen littest. Amen.
(Gebet hl. Pius X.)


Gebet für die Armen Seelen
Alle Heiligen und Seligen des Himmels, alle himmlichen Bewohner,
die schon im Lichte des Himmels sind. Alle Heiligen Engel und Erzengel,
die ihr in der Wonne des Himmel seid, betet mit großer Inbrunst für die Armen Seelen,      betet für die verlassensten Armen Seelen, die im "tiefen See" sind und fruchtbare Qualen erleiden. Betet für die Armen Seelen insgesamt, damit ihnen Linderung und
Befreiung aus den unsagbaren Qualen des Fegfeuers zuteil werde. Amen.


Seele Christi
Seele Christi, heilige mich. Leib Christi, rette mich.
Blut Christi, tränke mich. Wasser der Seite Christi, wasche mich.
Leiden Christi, stärke mich. O guter Jesus, erhöre mich.
Birg in deinen Wunden mich. Von dir laß nimmer scheiden mich.
Vor dem bösen Feind beschütze mich. In meiner Todesstunde rufe mich,
zu dir zu kommen heiße mich, mit deinen Heiligen zu loben dich
in deinem Reiche ewiglich. Amen.




Komm, heiliger Geist
Komm, Heiliger Geist, erfülle die Herzen deiner Gläubigen, entflamme in ihnen das Feuer deiner Liebe. Der du in all den verschiedenen Sprachen Völker in einen geeinten Glauben versammelt hast! Halleluja! Halleluja! 



Gebet zum Heiligen Geist
Oh Geist wie Sturm und Feuer, und doch wie Tau so mild, o komm in unsere Herzen, vollende Du mein Bild, und schenke Deine Früchte, die sieben Gaben mir, so komm, o Geist der Liebe, ich sehne mich nach dir!


Kurze Weihe an den Heiligen Geist durch Maria
In Gegenwart des Himmels und der Erde, die voll von Deiner Herrlichkeit sind und in Anbetung Deiner göttlichen Majestät, Heiliger Geist, opfere ich mich Dir heute, im unbefleckten Herzen Mariens, Deiner getreuen Braut mit Leib und Seele auf.
Leite meine Gedanken; gib, dass ich stets Deine Stimme vernehme und Deinen sanften Eingebungen folgte. Gib mir die Gnade, o Heiliger Geist, Geist des Vaters und des Sohnes, immer und überall sagen zu können:  „Sprich, o Herr, Dein Diener hört!“
(Der Heilige Geist formt die Gedanken im Herzen der Gerechten und bildet die Worte in ihrem Mund – hl. Pfarrer v. Ars)


Heiliger Geist, der Sieg ist Dein!
„Ich danke Gott alle Tage, dass er mich in den augenblicklichen Umständen leben lässt. Diese so tiefe und allgemeine Krise ist einzig in der Geschichte der Welt. Man muss stolz sein, in diesem grandiosen Drama Zeuge und in gewisser Hinsicht Mitspieler sein zu können. Gute und Böse ringen in gigantischem Zweikampf miteinander. Niemand hat das Recht, in solch ernster Stunde mittelmäßig zu sein. Sicher aber bin ich, dass aus diesem furchtbaren Brodeln die Kirche noch schöner und den Zeitverhältnissen noch mehr angepasst hervorgehen wird.“
(Gebet Pius XI)


Reuegebet
“Dich liebt, o Gott, mein ganzes Herz, und dies ist mir der größte Schmerz,
dass ich erzürnt, Dich höchstes Gut, ach, wasch mich rein in Deinem Blut.”
Amen.


Gebet für die täglich Sterbenden 
Gütiger Jesus, du liebst die Seelen. Um der Todesangst deines heiligen Herzens und der Schmerzen deiner unbefleckten Mutter willen bitte ich dich, reinige in deinem Blute die Sünder der ganzen Welt, die jetzt im Todeskampfe liegen und heute sterben werden. Herz Jesu, du hast Todesangst gelitten. Erbarme dich der Sterbenden! Amen.



In schweren Anliegen - Gebet zum Heiligen Josef
Guter heiliger Josef! Dich hat noch keiner vergebens angerufen. Deine Arme sind stets offen, alle jene aufzunehmen, die in Nöten zu dir flehen. Wirf auch einen Blick des Mitleids auf mein großes Elend. Du kennst es ja. So bitte ich dich demütig, lege Fürsprache für mich ein bei deinem göttlichen Pflegsohn. Sei du mein Anwalt bei ihm. Dir wird und kann er die Bitte nicht abschlagen, wenn du für mich eintrittst. Gewähre meinem inständigen Flehen Erhörung. Guter Vater Josef, hilf mir und segne mich! Amen.


Gebet zum heiligen Josef für die Kirche Gottes
Allmächtiger und barmherziger Gott! Du hast Deiner jungfräulichen Mutter Maria den gerechten heiligen Josef zum Bräutigam gegeben und ihn zu Deinem Nährvater erwählt. Verleihe Deiner Kirche durch die Verdienste und auf die Fürbitte dieses großen Heiligen, Frieden und Ruhe und uns die Gnade, die ihn dereinst im Himmel ewig zu schauen. Der Du lebst und herrschest mit Gott dem Vater in der Ewigkeit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen
(Heilige Teresia von Avila)



(Bild, Tod des Heiligen Josef (Spanische Kapelle der Basilika / Loreto)

Heiliger Vater Josef, du, der Kirche Schutzpatron
Heiliger Josef, dem die höchsten Güter Gott, der Vater anvertraut, des Erlösers treuer Hüter, Bräutigam der Gottesbraut. Du Beschirmer frommer Seelen, die ihr Heil dir anbefehlen, du, der Kirche Schutzpaton fleh für uns an Gottes Thron!
Heiliger Josef, sieh, von allen Seiten wird die Kirche des Herrn bedroht; Satan und sein Anhang streiten wider Gott und sein Gebot! Blick, o Schutzpatron hernieder, schirm der Kirche Haupt und Glieder: nimmst du sie in deine Hut, tobt umsonst der Feinde Wut.
Heiliger Josef, führe die Verirrten wieder auf den rechten Pfad. O beschütze Herd und Hirten, wenn Gefahr und Drangsal naht. Schirm der Unschuld zarte Blüten, wenn ringsum die Stürme wüten; reich uns deine Vaterhand, wenn wir gehn ins Heimatland.
Heiliger Josef, dessen Macht sich auf all unsere Nöte erstreckt, der du möglich zu machen weißt, was unmöglich zu sein scheint, schaue mit deinen väterlichen Augen auf die Anliegen deiner Kinder. Amen.
(Heiliger Franz von Sales)


Herr ich steh vor Deiner Tür
Herr ich steh vor Deiner Tür,
Herr ich bitt Dich öffne mir,
lass mich ein zu Deiner Pforte,
ein zu Deiner Gnadenhorde,
lass mich dann zu Deiner Rechten,
ewig für den Glauben fechten! Amen            (In Erinnerung an Otto Proß, Calmbach)


Tagesgebet zum heiligen Pater Pio
Allmächtiger und ewiger Gott, durch eine einzigartige Gnade
hast du den heiligen Pater Pio gewürdigt, am Kreuzesleiden deines Sohnes
teilzuhaben und durch seinen Dienst deine Barmherzigkeit
auf wunderbare Weise zu erneuern. Gewähre uns auf seine Fürsprache,
stets vereint mit den Leiden Christi freudig zur Herrlichkeit der Auferstehung
zu gelangen. Darum bitten wir durch ihn Christus, unseren Herrn. Amen.


Kurzgebet für den Heiligen Vater                                                                               Laßt uns beten für unseren Papst Benedikt XVI. Der Herr erhalte ihn und stärke ihn und mache ihn glücklich auf Erden und übergebe ihn nicht in die Hände seiner Feinde! 
Vater unser im Himmel, geheiligt werde dein Name; dein Reich komme; dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Unser tägliches Brot gib uns heute. Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern; und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen.  Amen.
Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir, du bist gebenedeit unter den Frauen, und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus. -
Heilige Maria, Mutter Gottes, bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes. Amen.
Herr, unser Gott! Vereinige unser Gebet mit dem Gebet des Heiligen Vaters und nimm es gnädig an! Alles was er heute von Dir erbittet, das erbitten wir mit ihm. Wenn er sich als Opfer der Liebe anbietet für sein Volk, dann wollen wir uns mit ihm vereinigen und opfernde Sühnekraft für ihn und die heilige Kirche Gottes erbitten. Amen.


Gebet zum hl. Erzengel Raphael
Raphael der schon oft Heil gespendet, Such' du uns heim, von Gott herabgesendet, Dass keiner krank an seiner Seele, Das Heil verfehle.


Sankt Gabriel
Sankt Gabriel, du Stärke Gottes, kehre Du bei uns ein und gewähre, Dass wir vernehmen Himmelskunde aus deinem Munde.


Gebet zum heiligen Erzengel Michael
Heiliger Erzengel Michael, verteidige uns im Kampfe,
gegen die Bosheit und die Nachstellungen des Teufels sei Du unser Schutz!
Gott gebiete ihm, so bitten wir flehentlich.
Und Du, Fürst der himmlischen Heerscharen, stürze den Satan und die anderen bösen Geister, die zum Verderben der Menschen die Welt durchziehen, mit Gottes Kraft hinab in den Abgrund der Hölle. Amen.




Gebet zum heiligen Erzengel Michael
Heiliger Erzengel Michael, du Anführer der guten Engel, siehe, wir kommen täglich mehr in Bedrängnis. Der Kampf, den du im Himmel begonnen hast, tobt seit Adam weiter auf dieser Erde. Wir stehen im Vorfeld der Apokalypse. Der große Abfall von Gott hat begonnen. Der allmächtige Schöpfer  des Himmels und der Erde wird totgeschwiegen, seine Gebote werden verachtet. Der Mensch erliegt den Einflüsterungen Satans und macht sich selbst zum obersten Gesetzgeber und Richter. Die heilige Kirche unseres Herrn Jesus Christus wird nicht nur von Äußeren Feinden, sondern, was noch weit gefährlicher ist, von Feinden im Innern zerstört. Der Weinberg des Herrn trägt Spuren der Verwüstung. Heiliger Erzengel Michael, höre unseren Notschrei! Wir können diesen Frevel, diesen Hochmut, dieses Morden und Abtreiben und die Feigheit der Guten kaum mehr ertragen. Komm uns mit deinen Legionen zu Hilfe! Wirf deine große Frage «Wer ist wie Gott?» in Flammenschrift über die Horizonte!  Du hast die abgefallenen Engel aus dem Himmel in die Tiefe der Hölle gestürzt, vertreibe den Rauch Satans aus dem Inneren der Kirche!
Heiliger Erzengel Michael! Nicht nur unsere Lippen, auch unsere Hände, unsere Tränen, unsere Herzen schreien zu dir, sieh unsere Not, unsere Müdigkeit. Sieh die Kirche in ihrer Ohnmacht und Erniedrigung! Den Israeliten, wenn sie zu dir als ihrem Bundesengel um Hilfe gerufen haben, hast du mit deinen Engeln geholfen; ihre Feinde sahen euch wie Feuerschwerter und wichen zurück. Sind wir weniger als die Israeliten? Ist die Kirche nicht die Erbin des Auserwählten Volkes, die Braut deines Herrn? Sind wir, Kinder Mariens, nicht die Kinder deiner Königin?
Heiliger Erzengel Michael, unser Bundesengel, komm in der Kraft Gottes zu uns, warne uns, schütze uns, komm mit deinen Legionen, komm uns zu Hilfe mit allen himmlischen Heerscharen und zeige, dass ihr Engel Gottes stärker seid als die Pforten der Hölle.
Heiliger Erzengel Michael, in glühendem Eifer für die Ehre Gottes hast Du die ungehorsamen Engel in den Abgrund der Hölle hinabgestossen. Erflehe uns die Gnade, dass wir vom gleichen Eifer entflammt den furchtbaren Gotteshass unserer Tage bekämpfen und unsere Kraft für Gottes größere Ehre einsetzen. Amen.


Gebet zum heiligen Erzengel Gabriel
Heiliger Erzengel Gabriel, als erster aller Engel durftest du in Nazaret Maria begrüssen. Im Auftrag des Vaters hast du Maria angefragt, ob sie bereit sei, die Mutter seines Sohnes zu werden. Du durftest das folgenreichste Wort vernehmen, das je ein Mensch gesprochen hat, das «Mir geschehe nach deinem Wort!» der Jungfrau von Nazaret. Das «Nein» Evas hat die Menschen durch den Cherubim aus dem Paradies vertrieben, durch das «Ja» Mariens ist Jesus Mensch geworden und hat uns das Paradies neu erschlossen. Wie hoheitsvoll waren deine Worte, mit denen du deine zukünftige Königin begrüsst hast: «Sei gegrüsst, du bist voll der Gnade, der Herr ist mit dir». Unzählige Christen haben diesen deinen Gruss wiederholt und damit das prophetische Wort Mariens im Magnificat «Und es werden mich selig preisen alle Geschlechter» (Lk 1,48) wahr gemacht.
Heiliger Erzengel Gabriel, lehre doch die Menschen wieder die wahre Andacht zu Maria, zeige ihnen, wer Maria ist, wie wir sie ehren und preisen sollen. Mache den Menschen bewusst, welche Gnade und welches Glück es für uns bedeutet, Maria als unsere Mutter und Königin lieben und anrufen zu dürfen.
Heiliger Erzengel Gabriel! Lehre uns den Willen Gottes freudig annehmen als Knechte und Mägde des Herrn, wie es Maria getan hat. Du warst der erste Zeuge der Menschwerdung im Schoss der heiligen Jungfrau. Lehre die Menschen, das keimende Leben im Mutterschoss zu achten, dass sie keinen Frevel begehen am unfassbaren Wunder der Menschwerdung, bewahre die Mütter und Väter vor der grossen Sünde unserer Zeit, der Abtreibung, dem neuen Kindermord von Bethlehem. Lass die jungen Leute erkennen, dass wahre Liebe wartet und bereit ist, Opfer zu bringen. Lass unsere Frauen die hohe Würde ihres Standes erkennen, dass sie im Geiste Mariens Christus im Herzen tragen und ihre Männer und Söhne heimführen zu Gott. Lass die Männer ihre hohe Verantwortung zum Gelingen der Ehe und Familie erkennen und gib ihnen die Kraft entsprechend zu handeln. Amen.





In schwersten Anliegen
O gnadenreiches Jesu-Kindlein!
Sei angebetet und hochgepriesen und segne uns.
Durch Deine heiligste Mutter bitten wir Dich, aus aller Not und Bedrängnis errette uns!
Zum vollkommenen Sieg und wahren Glück und Frieden führe uns mit Deiner Allmacht, Weisheit und Güte.
Um der Verdienste Deines 1. bis 12. Lebensjahres willen bitten wir Dich, eile uns zur Hilfe, auch durch die Fürbitte all Deiner lieben Engel und Heiligen.
Und das Wort ist Fleisch geworden und hat unter unser gewohnt!
Vater unser ...
Ehre sei dem Vater...  

( Kniebeuge )



Weihe an Die Mutter Gottes!
Oh Maria, Königin der Welt, Mutter der Güte, vertrauend auf Deine Fürbitte übergeben wir Dir unsere Seelen. Geleite uns jeden Tag zur Quelle der Freude. Schenke uns den Erlöser. Wir weihen uns Dir, Königin der Liebe. Amen.




Weihe an Maria (Weiheworte)
Ich (Name), ein treuloser Sünder, erneuere und bekräftige heute meine Taufgelübde. Für immer widersage ich dem Satan, seiner Pracht und seinen Werken. Ich gebe mich ganz Jesus Christus hin, der menschgewordenen Weisheit, um mein Kreuz ihm nachzutragen alle Tage meines Lebens und ihm treuer zu sein, als ich es bisher war. In Gegenwart des ganzen himmlischen Hofes erwähle ich dich heute, o Maria zu meiner Mutter und Herrin. Dir weihe und schenke ich als Dein Gut und Eigentum meinen Leib und meine Seele, all meinen äußeren und inneren Besitz, ja selbst den Wert aller meiner guten Werke, der vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen. Ganz und voll, ohne jede Ausnahme, sollst Du das Recht haben, über mich und all das Meine nach Deinem Gutdünken zu verfügen in Zeit und Ewigkeit zu größeren Ehre Gottes. Amen.


Maria
Maria, mit dem Kinde lieb, uns allen Deinen Segen gib. Amen.



Gebet zur Rosa Mystica
Rosa Mystica, Unbefleckte Jungfrau, Mutter der Gnade, zur Ehre Deines göttlichen Sohnes werfen wir uns vor Dir nieder, um von Gott Barmherzigkeit zu erflehen. Nicht durch unsere Verdienste, sondern durch die Güte Deines mütterlichen Herzens erbitten wir Hilfe und Gnaden in der Gewißheit, daß Du uns erhören wirst.  
Gegrüßet seist du Maria.....  

Rosa Mystica, Mutter Jesu, Königin des Heiligen Rosenkranzes und Mutter der Kirche, des mystischen Leibes Christi, wir erbitten für die durch Zwietracht zerrissene Welt das Geschenk der Einigkeit und des Friedens und alle jene Gnaden, welche die Herzen so vieler Deiner Kinder umwandeln können.   
Gegrüßet seist du Maria…….   
                                                                          
Rosa Mystica, Königin der Apostel, lasse rings um die eucharistischen Altäre zahlreiche Priester- und Ordensberufe erblühen, welche mit der Heiligkeit des Lebens und mit glühendem Eifer für die Seelen das Reich deines Sohnes Jesus in der ganzen Welt ausbreiten können. Gieße doch über uns Deine himmlischen Gnaden aus!      
Gegrüßet seist du Maria.....  
Gegrüßet seist Du, Königin ...
Rosa Mystica, Mutter der Kirche, bitte für uns!




Göttliches Herz Jesu,
ich opfere Dir, durch das Unbefleckte Herz Mariens, die Gebete,
Werke und Leiden des heutigen Tages auf zur Sühne für alle Kränkungen,
die wir Dir zufügen, Kränkungen durch mich und alle anderen Menschen.
Neben all den anderen Anliegen, für die Du Dich jeden Tag auf den Altären aufopferst,
opfere ich sie Dir ganz besonders auf für die tapferen Pilger auf dem Weg,
damit sie vor allen geistichen Gefahren bewahrt werden und zu Dir gelangen,
der Göttlichen Vorsehung dem Heiligsten Herzen Jesu. Amen


O Mein Jesus, Du bist das Licht der Erde, Du bist die Flamme, die alle Seelen berührt. Deine Barmherzigkeit und Deine Liebe kennen keine Grenzen. Wir sind des Opfers nicht würdig, das Du durch Deinen Tod am Kreuz gebracht hast. Doch wissen wir, dass Deine Liebe zu uns größer ist als die Liebe, die wir für Dich haben. Gewähre uns, oh Herr, das Geschenk der Demut, so dass wir Dein Neues Königreich verdienen. Erfülle uns mit dem Heiligen Geist, damit wir voranschreiten und Deine Armee anführen können, um die Wahrheit Deines Heiligen Wortes öffentlich zu verkünden und um unsere Brüder und Schwestern auf die Herrlichkeit Deines Zweiten Kommens auf Erden vorzubereiten. Wir ehren Dich. Wir loben Dich. Wir bieten uns selbst, unseren Kummer, unsere Leiden als ein Geschenk an Dich an, um Seelen zu retten. Wir lieben Dich, Jesus. Habe Erbarmen mit all Deinen Kindern, wo auch immer sie sein mögen. Amen.
(***an 7 aufeinander folgenden Tagen beten***

)




Liebster Jesus,
schenk mir, dass ich in Dir Ruhe finde über alle Dinge,
über jedes Geschöpf, über alle Deine Engel, über jedes Lob,
über alle Freude und Frohlockung, über alle Ehre und Hochachtung,
über das ganze Heer des Himmels.
Du allein bist der Allmächtige und der Gute über alle Dinge.
So komm zu mir, verschaffe mir Erleichterung,
löse meine Fesseln und schenke mir die Freiheit.
Denn ohne Dich wird meine Freude nicht vollkommen.

Gott erlöse mich; Jesus erleuchtet mich;
der Heilige Geist ist mein Leben. So fürchte ich nichts.

 O Vater, durch die Wunden Deines geliebten Sohnes erlöse uns. (3 X) Amen



O hochheiliges und barmherziges Herz Jesu
"O hochheiliges und barmherziges Herz Jesu, tauche mich ganz ein in die Tiefen deiner Barmherzigkeit. O Liebe, o Gnade, o Strom des lebendigen Wassers, reinige mich, erquicke mich, salbe mich und erneuere mich. O barmherziges Herz Jesu mögen deine Liebesstrahlen mein Inneres und mein Äußeres durchfluten. Gnade und Liebe des dreifaltigen Gottes lasse dich herab auf meine menschliche Nichtigkeit. Geliebtes Herz Jesu von den Seelen verachtet und vergessen ziehe mich zu deinem hochheiligen Herzen.
O barmherziges Herz Jesu möge deine unergründliche Liebe ein lebendiges Abbild in mir werden. Amen.“


Jesus, meine einzige Liebe!                                                                                        Jesus, meine einzige Liebe! Ich bete für jene die Du liebst, die aber nicht wissen, wie sie Dich lieben sollen. Mögen sie gereinigt und geheilt werden,damit auch sie von allem Bösen befreit werden. Amen.


Oh Mein Herr,                                                                                                                 Oh Mein Herr, führe Mich zu Deinem Reich und beschütze Mich vor der Finsternis, die Meine Seele verschlungen hat. Höre Mich jetzt, o Heiligstes Herz, und durch Deine Güte lass Dein Licht der Liebe und des Schutzes durchscheinen.


O Mein Jesus, ich flehe um Erbarmen für diejenigen, die unter schrecklichen Kriegen leiden. Ich bitte darum, dass jenen gequälten Nationen, die gegenüber der Wahrheit Deiner Existenz blind sind, der Frieden eingeflößt wird. Bitte bedecke diese Nationen mit der Kraft des Heiligen Geistes, damit sie ihr Streben nach Macht über unschuldige Seelen beenden. Habe Erbarmen mit all Deinen Ländern, die machtlos gegen die bösen Gräuel sind, welche die ganze Welt bedecken. Amen.




Pilgergruß an unsere liebe Frau zu Schenkenberg
Maria hier zu Schenkenberg, auf deiner Kinder Flehen merk. Errette uns aus aller Not, bewahr uns vor dem ew´gen Tod. Du Mutter voller Güte, uns allezeit behüte.

Du hast an diesem Gnadenort schon oft erfüllt der Heil´gen Wort, dass niemand hilflos von dir geht, der voll Vertrauen zu dir fleht. Du Mutter voller Güte, uns allezeit behüte.

Wohl sind wir deiner Huld nicht wert, weil uns der Sünde Schuld beschwert. Doch wir, in größtem Reueschmerz, vertrauen auf dein Mutterherz. Du Mutter voller Güte, uns allezeit behüte.

Denn, du, der Sünder Zufluchtsort, der Kranken Trost, der Armen Hort, bringst Hilfe uns in jedem Leid, bringst Rettung uns im letzten Streit. Du Mutter voller Güte, uns allezeit behüte.

Drum flehen wir voll Zuversicht: Maria, o verlass uns nicht! Errette uns aus aller Not, bewahr uns vor dem ew´gen Tod. Du Mutter voller Güte, uns allezeit behüte. Amen.



(Einsiedeln, Gnadenbild)

Alles möcht' ich dir erzählen                                                                                           Alles möcht' ich dir erzählen, alle Sorgen, die mich quälen,
alle Zweifel, alle Fragen, möcht' ich, Mutter, zu dir tragen.

Wege, die ich selbst nicht kenne, liebe Namen, die ich nenne,
Schuld, die ich mir aufgeladen, andern zugefügten Schaden.

Ärgernis, so ich gegeben, all mein Wollen, all mein Streben,
mein Beraten, mein Verwalten, mein Vergessen, mein Behalten.

Mein Begehren, mein Verzichten, und mein Schweigen und mein Richten,
alle kleinen Kleinigkeiten, die so oft mir Müh' bereiten.

Jedes Lassen, jede Tat, Mutter, dir, vom guten Rat,
leg' ich alles in die Hände, du führst es zum rechten Ende! Amen.



Das Gebet „Jesus, Maria, Josef“
ist ein goldenes Buch, eine nie versiegende Quelle. Es erweckt eine Frömmigkeit, die stark, weit und tief ist. Wie kurz und klar, wie einfach und wunderbar ist seine Form! Dies ist der goldene Schlüssel zu den Herzen Jesu, Marien und Josefs. Es ist der EDELSTEIN DER FRÖMMIGKEIT. Schon hier auf Erden und erst im Himmel wird dies Gebet eine innige Vereinigung der Seele, ein Jubel, ein wahres Feuer der Liebe hervorbringen.
Wenn ich einige Minuten lang diese Namen „Jesus, Maria, Josef“, die ja so viel Liebe und Licht sind, immer wieder sage, und darüber nachdenke, so   b e t r a c h t e   ich. Und im ersten Anlauf spricht mich die Betrachtung an, lenkt mich zu Gott, versenkt mich in Ihm. Ich finde in diesem Namen wahren seelischen Antrieb.
Die heiligen Namen „Jesus, Maria, Josef“ sind eine kleine Betrachtungsmethode.  Sie erfüllen Dein Herz und Gemüt, erregen hohe Gedanken und führen dich zu opferfreudigen Entschlüssen.
Ja, mit diesen gebenedeiten Namen erreiche ich die Personen und selbst die Herzen Jesu, Mariens und Josefs! Darum immer wieder aussprechen! So wie der heiligmäßige Pater Johannes Reus SJ (gest. 1947), der sie täglich ungezählte mal betete und reiche Gnaden dafür erwarb.




Bitte für uns Maria, Mutter Gottes,
du reines und demütiges Vorbild im Glauben, bitte für uns und unsere Nächsten.
Zeige uns Jesus, und führe uns zu Deinem Sohn, unserem Herrn und Erlöser.
Unsere Vergangenheit gehört seiner Barmherzigkeit, die Zukunft gehört seiner Vorsehung,
und die Gegenwart gehört seiner Liebe.
Amen.


Zeige uns JESUS, Heilige Maria, Mutter Gottes,
Du hast der Welt das wahre Licht geschenkt, Jesus, Deinen Sohn – Gottes Sohn.
Du hast dich ganz dem Ruf Gottes überantwortet und bist so zum Quell
der Güte geworden, die aus ihm strömt. Zeige uns Jesus. Führe uns zu ihm.
Lehre uns ihn kennen und ihn lieben, damit auch wir selbst wahrhaft Liebende
und Quelle lebendigen Wassers werden können, inmitten einer dürstenden Welt.
Amen.




Heilige Jungfrau Maria,
unter den Frauen der Welt ist keine Dir ähnlich geboren,
Tochter und Magd des erhabensten, höchsten Königs,
des himmlischen Vaters, Mutter unseres heiligsten Herrn Jesus Christus,
Braut des Heiligen Geistes: Bitte für uns
mit den heiligen Erzengeln und allen Mächten der Himmel
und allen Heiligen bei Deinem heiligsten, geliebten Sohn,
dem Herrn und Meister.
Ehre sei dem Vater, und dem Sohne,
und dem heiligen Geiste, Amen. (Hl. Franziskus)




"Weihegebet"
Gnadenreiches Jesuskind, wahrer Gott von Ewigkeit, aus Liebe zu uns Sündern hast Du Kindesgestalt angenommen. Dir gehört mein Leben und meine Liebe. Ich weihe mich Dir heute mit allem was ich bin und habe, - auch mit den Menschen, für die ich in christlicher Liebe Sorge tragen muss wie für meine eigene Seele.
Wir alle – dieses ganze Haus – wollen Dein sein und bleiben im Leben und im Tode, Dir dienen in guten wie in schlechten Tagen, Deinen Namen anrufen und Dir täglich das Opfer der Liebe und des Lobes bringen. Wir stellen alles: Herz und Haus, Hab und Gut, Arbeiten und Mühen in Deinen besonderen Schutz. Wenn wir von Dir behütet und gesegnet sind, werden wir nach Deinem Willen leben, geduldig leiden, gut sterben und ewig selig sein. Ohne dich wären wir wie ein toter fruchtloser Baum. Hilf uns, dass wir uns nie von Dir trennen durch eine Sünde, denn Dich besitzen, heißt alles besitzen; hier Friede im Herzen und in der Ewigkeit nie endende Freude. So bleib denn, Du gnadenreiches Jesuskind, unser Halt im Leben und im Sterben, damit wir Dir einst in der Ewigkeit Lob, Preis, Ehre und Dank ohne Ende darbringen. Amen.

Vater unser…
Gegrüßet seist Du Maria..
Ehre sei dem Vater..


"Bitte an das liebe Jesulein" 
Jesulein, segne die ganze Welt! Dass keine Seele dem Satan zum Opfer fällt.
Breite die Händlein über uns aus, kehr Hass und Neid aus allen Herzen heraus.
Zermalme das Ich, das so oft uns betrog, das statt Wahrheit zu geben, uns sehr belog.
Zerschlage den Hochmut, die Lug und den Stolz sie schlagen nur bitter dich wieder ans Holz.
Räum aus, unsere Herzen, lass Lieb nur hinein, o göttliches Kindlein, mach uns wie du, so klein. Und lehre uns lieben, nur wie Du, ich glaube – lieb Kindlein – dann erst wird Ruh.

Ruh, auf der so zerquälten Welt, die in ihrer Jagd nach Ruhm und Geld,
vergisst, was es heißt, wirklich glücklich zu sein, auch in Not, in Tränen, auch in Pein.
Kindlein, tu doch dich wieder erbarmen, mit den Kleinen, den Großen, den Reichen, den Armen.

Nur einen Funken der Lieb aus dem Herzen Dein, leg in unsere arme gequälte Seele hinein.
Dann göttlich Kindlein,  wird es lodern und brennen, dann wird es Neid und Hass versengen,
dann bleibt nichts mehr als Liebe zurück. Ist nicht fast zu groß, dieses erbetene Glück?

O mach die Welt doch wieder froh, kleines, liebes Jesukindlein im Stroh.
Segne die Armen, die lieben Kranken, segne jene, die unsicher wanken,
auf falschen Wegen und führ sie alle zu Dir Jesukindlein, komm auch zu mir.

Segne alle, auch unsere Lieben, segne jene, die abseits geblieben,
dass keiner sei, den Deine göttliche Lieb nicht erreicht.
Auch nicht das härteste Herz, das dein Erbarmen hätt nicht erweicht.

Du großer Gott – in der Wiege so klein, lehr uns dich zu lieben und demütig zu sein,
lehr uns die Liebe weiter tragen, auch im größten Leide nicht zu verzagen.
Jesukindlein – erfüll uns ganz mit deines Lichtes strahlendem Glanz.

Lass uns dich lieben – wie du uns liebst, lass uns dir geben – was du uns gibst,
stille die Tränen – tilge das Leid, segne uns alle für Zeit und Ewigkeit.
Amen.



O mein Ewiger Vater, im Namen Deines geliebten Sohnes Jesus Christus und um der Leiden willen, die Er erlitt, um die Welt von der Sünde zu erretten, bete ich jetzt darum, dass Du Deinen Heiligen Stellvertreter, Papst Benedikt, das Haupt Deiner Kirche auf Erden, schützen mögest, so dass auch er helfen kann, Deine Kinder und alle Deine gottgeweihten Diener vor der Geißel des Satans und der gefallenen Engel seines Reiches zu retten, welche auf der Erde umherziehen und Seelen stehlen. O Vater, beschütze Deinen Papst, so dass Deine Kinder auf den wahren Weg zu Deinem Neuen Paradies auf Erden geführt werden können. Amen.


Lasset uns beten für unseren Heiligen Vater, Papst Benedikt XVI.

Der HERR behüte ihn und erhalte sein Leben. Er lasse ihn gesegnet sein auf Erden und übergebe ihn nicht dem Hass seiner Feinde.
HERR JESUS CHRISTUS, unsichtbares Oberhaupt Deiner heiligen Kirche, wir bitten Dich: Gieße die Füller deiner Gnaden aus über Deinen Stellvertreter auf Erden, den Nachfolger Petri auf dem Bischofsstuhl von Rom, unseren Heiligen Vater. Gib ihm die Fülle Deines HEILIGEN GEISTES, dass er in IHM die Kirche GOTTES leite. Gib ihm die Gabe der Weisheit, dass er stets erkenne, was zu Deiner Ehre und zum Heil der Gläubigen notwendig ist. Gib ihm die Füller Deiner Kraft, dass er nicht müder werde unter der Bürde seines hohen Amtes.
Siehe, HERR, inständig und vertrauensvoll beten wir mit der gesamten Kirche für den, der als Nachfolger Petri Deine Stelle unter uns vertritt. Erhöre uns, wie Du einst die Gebete der Kirche zu Jerusalem für Petrus erhört hast. Besänftige die Stürme, die das Schiff Deiner heiligen Kirche bedrohen.
Errette unseren Heiligen Vater aus allen Bedrängnissen dieser Zeit. Gib ihm Deinen Segen, dass er die ihm anvertraute Herde allezeit in Deinem Geist weide. Lass Dein Reich auf Erden unter Seiner Leitung wachsen und stark werden zu Deiner Ehre und zu unserem Heil: Der Du mit dem VATER und dem HL. Geist lebst und herrschest, GOTT von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Amen. 




Jesus, Maria, Eucharistie, rettet uns vor dem Übel des Todes! Amen




O Maria, dein Name schon allein ist ein Gebet
und zwar das erhabenste Gebet, das ich zum
Thron Gottes emporsenden kann.
O Maria, wenn ich deinen Namen mit Liebe,
Ehrfurcht und Vertrauen auszusprechen verstehe,
so kann ich alles vom Himmel erlangen.
O Maria, dein Name ist der Schrecken des bösen
Feindes und macht Engel an meine Seite treten.
O Maria, dein Name lässt in meinem Herzen die
Tugend aufsprossen, wie der Sonnenstrahl die
Blumen öffnet und die Ernten reifen lässt.
O Maria, wenn ich im Sterben deinen im Himmel
und auf Erden gebenedeiten Namen ausspreche,
so bin ich gerettet. So will ich ihn den oft aussprechen
während meines Lebens, um desto sicherer zu sein,
ihn in der Stunde meines Todes nicht zu vergessen.
Amen





O Mutter der Erlösung, komme dieser Mission zur Hilfe. Hilf uns, Gottes Restarmee, Satan abzuschwören. Wir bitten dich, zerschmettere den Kopf des Tieres mit Deiner Ferse und räume alle Hindernisse in unserer Mission, Seelen zu retten, beiseite. Amen.”





Vater unser
Vater unser, der du in allem bist,
Dein Reich sei gelobt, verherrlicht,
und werde verkündet, so wie es Dein Wille ist!
Gib uns heute und immerdar jenes lebendige Wasser,
es sein in uns Quell Deines Lebens!
Befreie uns von allem Bösen, das uns vom Weg
der Herrlichkeit entfernt! Amen


Oh Mein kostbarer Jesus
Oh Mein kostbarer Jesus, umarme Mich in Deinen Armen und lass Meinen Kopf auf Deinen Schultern ruhen, sodass du Mich zu Deinem glorreichen Königreich emporheben kannst, wenn die Zeit reif ist. Lass Dein kostbares Blut über mein Herz fließen, damit wir zu einer Einheit vereint werden können. Amen.


O Jesus, schütze mich vor der Macht Satans.
Nimm mich in Dein Herz, während ich mich von meiner ganzen Anhänglichkeit an ihn und von seinen bösen Wegen losmache.
Ich übergebe Dir meinen Willen und komme auf meinen Knien und mit einem demütigen und reuevollen Herzen vor Dein Angesicht.
Ich lege mein Leben in Deine Heiligen Hände.
Rette mich vor dem Bösen. Befreie mich und nimm mich mit in Deinen sicheren Hafen des Schutzes, jetzt und in Ewigkeit. Amen


Himmlischer Vater
Himmlischer Vater, ich übergebe Dir heute meinen Willen und mein Herz. Ich bitte Dich um Deine Gnade für alle meine Gedanken, Worte und Werke. Halte mich ganz fest am Herzen Deines Göttlichen Willens, so dass ich Dir niemals mehr missfalle. Gewähre mir Deine Barmherzigkeit in allen meinen Nöten. Amen




Weihe der Ehe an die Vereinten Herzen
Ihr Heiligesten und Vereinten Herzen JESUS und MARIA, wir weihen Euch heute unsere Ehe in diesem gegenwärtigen Augenblick. Durch diese Weihe wollen wir unsere Herzen Eurem Sieg übergeben. Vereint mit Euch suchen wir Euren Schutz und Eure Fürsorge.
Lasst unsere Liebe zu Euch und zueinander mit jedem Atemzug wachsen. Bekleidet unsere Herzen königlich mit dem Göttlichen Willen des Ewigen Vaters. Helft uns. In der Heiligkeit zu wachsen in und durch Eure Vereinten Herzen. Amen.





Himmlischer Vater, hilf mir, in Deinen Augen so klein wie ein Kind zu werden.
Ich bitte Dich, mir Deine Gnaden zu gewähren, (die ich brauche), damit ich Deinem Ruf, alle Deine Kinder zu retten, entsprechend nachkommen kann. Amen



O Gott, Allerhöchster, wir knien vor Dir, um die Vereinigung aller Deiner Kinder für den Kampf, um Deine Christlichen Kirchen auf Erden zu bewahren, zu erbitten. Lass nicht zu, dass — in dieser Zeit des großen Glaubensabfalls in der Welt — unsere Differenzen uns in unserer Liebe zu Dir, lieber Vater, trennen. Wir flehen Dich an, gib uns im Namen Deines geliebten Sohnes, unseres Erlösers Jesus Christus, die Gnaden, einander zu lieben. Wir beten Dich an. Wir lieben Dich. Wir schließen uns zusammen, um gemeinsam um die Stärke zu kämpfen, Deine Christlichen Kirchen auf Erden in den Prüfungen zu bewahren, denen wir in den kommenden Jahren möglicherweise gegenüberstehen werden. Amen.


O Mein Gott, Mein liebender Vater, ich nehme Dein Göttliches Siegel des Schutzes mit Liebe und Dankbarkeit an. Dein Göttliches Wesen umgibt meinen Leib und meine Seele bis in alle Ewigkeit. Ich verneige mich in demütiger Danksagung und biete Dir meine tiefe Liebe und meine Treue zu Dir, Meinem geliebten Vater, dar. Ich bitte Dich, mich und meine Lieben mit diesem besonderen Siegel zu schützen, und ich gelobe Dir, mein Leben jetzt und immerdar in Deinem Dienst zu leben. Ich liebe Dich, lieber Vater. Ich tröste Dich in diesen Zeiten, lieber Vater. Ich opfere Dir auf den Leib und das Blut, die Seele und die Gottheit Deines innig geliebten Sohnes zur Sühne für die Sünden der Welt und für die Rettung all Deiner Kinder. Amen.
(Kreuzzug-Gebet um das Siegel zu empfangen / 33 aus der Warnung)


Gott, Allerhöchster, ich komme in dieser Woche vor Deinen Thron, um flehentlich für die Seelen meiner Brüder und Schwestern zu bitten, die sich weigern, Deine Existenz anzuerkennen. Ich bitte Dich dringend, erfülle sie mit Deinen Gnaden, damit sie ihre Herzen öffnen, um Deinem Heiligsten Wort zuzuhören. Amen.



*Das goldene Vater unser!*

Als Jesus von seiner Mutter ging
und die groß heilige Woche anfing
da hatte Maria viel Herzleid
und sie fragte den Sohn mit Traurigkeit: 

Ach Sohn Du lieber Jesu mein,
was wirst du am heiligen Palmsonntag sein?
Am heiligen Palmsonntag werd ich ein König sein,
da wird man mir Kleider und Palmen streun.

Ach Sohn Du lieber Jesu mein,
was wirst Du am heiligen Montag sein?
Am heiligen Montag bin ich ein trauriger Wandersmann,
der nirgends ein Obdach finden kann!

Ach Sohn Du lieber Jesu mein,
was wirst Du am heiligen Dienstag sein?
Am heiligen Dienstag bin ich der Welt ein Prophet,
verkünde wie Himmel und Erde vergeht.

Ach Sohn Du lieber Jesu mein,
was wirst Du am heiligen Mittwoch sein?
Am heiligen Mittwoch bin ich gar arm und gering,
verkauft um 30 Silberling.

Ach Sohn Du lieber Jesu mein,
was wirst Du am heiligen Donnerstag sein?
Am heiligen Donnerstag bin ich im Speisesaal,
das Opferlamm beim Abendmahl.

Ach Sohn Du lieber Jesu mein,
was wirst Du am heiligen Karfreitag sein
ach liebste Mutter mein,
da werd ich ans Kreuz geschlagen sein.
Drei Nägel, die gehen durch Händ und Füß,
verzag nicht Mutter, das End ist süß.

Ach Sohn Du lieber Jesu mein,
was wirst Du am heiligen Karsamstag sein?
am heiligen Karsamstag bin ich ein Weizenkorn,
das in der Erde wird neu geborn.

Ach Sohn Du lieber Jesu mein,
was wirst Du am heiligen Ostertag sein?
Am Sonntag freu Dich o Mutter mein,
da werd ich vom Tod erstanden sein,
dann trag ich das Kreuz mit der Fahn in der Hand,
dann siehst Du mich wieder im Glorienstand.

(Nach alter Bußordnung: 100 Jahre Ablaß; besondere Gnaden, wer dieses goldene Vater
unser in der Karwoche alle Tage dreimal betet!)







Gebet der vollkommenen Hingabe

(Bitte, jeden Abend beten!)

Ich treuloser Sünder erneure und bekräftige heute in Deine Hände, o Unbefleckte Jungfrau Maria, meine Taufgelübte. Ich widersage für immer dem Satan, seiner Pracht und seinen Werken und übergebe mich ganz Jesus Christus, der menschgewordenen Weisheit, um mein Kreuz Ihm nachzutragen alle Tage meines Lebens. Und damit ich Ihm treuer sei, als ich es bisher gewesen, erwähle ich Dich heute, o Maria, in Gegenwart des ganzen himmlischen Hofes zu meiner Mutter und Herrin. Ich übergebe und weihe Dir als Dein volles Eigentum meinen Leib und meine Seele, meine inneren und äußeren Güter und selbst den Wert aller meiner vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen guten Werke, indem ich Dir das ganze und volle Recht überlasse, über mich und all das Meinige ohne Ausnahme nach Deinem Wohlgefallen zu verfügen zur größeren Ehre Gottes für Zeit und Ewigkeit. Amen.

 

**Lebensbeichte**

Sehr geliebter Herr Jesus Christus, süßes Lamm Gottes. Ich armer Sünder bete dich an und verehre deine heilige, tiefe Wunde in deiner heiligen Schulter, die durch das Tragen des schweren Kreuzes entstanden ist und unter furchtbaren Schmerzen drei Schulterknochen entblößt hat.
O mein Gott, ich bitte dich um der Verdienste dieser großen Schmerzen, verzeihe mir alle meine Sünden, die Todsünden und die läßlichen, ich bitte dich auch um deinen Beistand in der Todesstunde. Öffne du mir die Himmelstür. Amen


Allmächtiger Gott, in den Stunden der Angst und es Grauens bewahre uns alle auf der Erde lebenden. Lege uns in die schützenden Hände Deiner Engel, der Unbefleckten Jungfrau Maria, und Deines Sohnes, Jesus Christus. Amen